Review

15Juli2015

Hallo Leute

 

Jaaa ich weiß, ich hatte euch versprochen zu updaten, bevor ich zurück nach Deutschland fliege. Allerdings gingen die letzten Tage in Texas so schnell rum, dass ich einfach keine Zeit zum schreiben gefunden habe.

Ich bin jetzt schon seit Samstag wieder hier, aber hatte auch hier so viel zu tun, dass ich erst jetzt Zeit zum schreiben habe. Ich hoffe, ihr könnt das verstehen..

 

Jedenfalls waren die letzten paar Tage in Harker Heights richtig klasse!

Ich habe jeden Tag Programm gehabt und viel mit Freunden und Familie unternommen.

Mein Gastbruder, eine Freundin der Familie und ich sind zum Beispiel einen Tag ins Kino gegangen und haben „Inside Out“ (dt. Alles steht Kopf) gesehen, welcher ein echt süßer Film ist.

An einem anderen Tag habe ich mit einer Freundin einen Filmabend gemacht, wo wir dann, Popkorn mampfend, Anne of Green Gables geguckt haben.

 

Natürlich haben wir auch 4th of July gefeiert. Das ist wohl einer der wichtigsten, wenn nicht sogar DER wichtigste, Feiertag in den ganzen USA, denn es ist der Unabhängigkeitstag. Wir haben mit Freunden, Familie und Bekannten gefeiert, gegrillt, und natürlich, auf dem Tail Gate sitzend, das große Feuerwerk auf Fort Hood betrachtet.

4th of July Feuerwerk Feuerwerk_

 

Außerdem haben wir noch einen Tag am See verbracht, wo Mark, Sophia, Rayne, Orion, drei andere Freundinnen und ich Jetski gefahren sind. Das war sooo toll! Wir hatten eine super Zeit, auch wenn wir uns alle einen Sonnenbrand geholt haben. Big Mable (ein aufblasbares, sofa-ähnliches Sitzkissen, welches hinter dem Jetski hergezogen wird) war das Highlight des Tages. Die Wellen waren echt hoch, da es so windig war, aber das hat es nur noch besser gemacht! Auch wenn wir ein paar Male runtergefallen sind, hat uns das nicht gestört, da das Wasser richtig angenehm war.

 

Sonst habe ich noch mit Sophia und Orion die letzten Tage genossen und wir waren sogar noch mit Rayne und einem Freund in einem Freizeitpark, was auch echt mega spaßig war!

 

Kettenkarussel Karussell

 

Sonst habe ich noch viele Dinge erledigt, die ich vor dem Abflug dringend noch machen musste.

Eins davon war, die Anhänger von unserem Road Trip an mein Armband anbringen lassen. Es ist richtig schön geworden und wird mir eine tolle Erinnerung sein.

Außerdem ist meine Letterman-Jacke noch gerade rechtzeitig angekommen.

 

Letterman Letterman_

 

Und dann, früher als mir lieb war, war es schon Zeit „Auf Wiedersehen“ zu sagen.

Das fiel mir richtig schwer, da mir meine Familie und Freunde so sehr ans Herz gewachsen sind. Ich kann echt sagen, dass ich so viel Glück hatte, so viele tolle Menschen kennenlernen zu dürfen und diese nun zu meiner Familie zählen darf! Harker Heights ist wirklich mein zweites zu Hause geworden.

Leider hat nicht jeder so ein Glück mit der Gastfamilie, was es für mich nur noch besonderer macht. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie dankbar ich dafür bin!

 

Jetzt heißt es erstmal wieder an Deutschland gewöhnen und viel mit meinen deutschen Freunden machen, da ich diese natürlich auch richtig vermisst habe! Ganz unter uns; es ist schön wieder in meinem deutschen zu Hause zu sein.

Meine amerikanische Familie & Freunde werde ich ja schon in 360 Tagen gemeinsam mit meiner Schwester besuchen fliegen ;)

Dieses Kapitel meines Lebens ist jetzt zu ende, aber das heißt nicht, dass ich jetzt nichts mehr damit zu tun habe. Ganz im Gegenteil. Ich möchte gerne andere Schüler dazu ermutigen, ein Auslandsjahr zu machen, da ich nun ganz sicher sagen kann, dass es sich nur positiv auswirken kann. Diese Erfahrungen sind einzigartig und können von keinem genommen werden. Auch wirkt es sich positiv auf einen aus. Ich zum Beispiel bin viel selbständiger, offener und dankbarer geworden. Eine Verbesserung in Englisch ist deswegen nur eine nebensächliche Sache für mich.  

 

 

Eure Nelly aka Schmelly :)

Welcome Schnelly is back Lieblingsplatz

Ich war noch niemals in New York, Ich war noch niemals auf Hawaii, ging nie durch San Francisco in zerrissenen Jeans... WARTE-- Ich hab das alles gemacht *-*

28Juni2015

Hey… I know it has been over three months since the last update. I’m sorry!! It happened sooo much!

Hawaii, Prom, my birthday, FFA, baseball games, an amazing road trip, and of course loads of great moments with my friends and family/ies…

But let’s start with Hawaii! :D

As you know, I went with Sophia and her host family to Maui.
It was one of the best spring breaks that I’ve ever had! I am so grateful for them taking me on this amazing vacation and of course for my parents and host fam allowing me to go.
Thank you!!
We had to leave really early in the morning to get to the airport, so we just stayed up all night haha
On the car ride there, though, Sophia, Orion, Rayne, and I fell asleep and slept the whole way there. The flight there was ok.
We had a stop in Denver before we flew from there to Maui. The last flight was really bumpy and shaky and Sophia and I were a little scared while Orion was sleeping the whole time.
After this eight-hour-flight, we finally arrived on Maui.
Everyone was stressed and exhausted from the trip, so it was no wonder that we didn’t do much that day.
We had a great ocean view from our balcony and I took like 300 pictures of the sunsets, hahaha We spent the first days on the beach and in Lahaina.
Lahaina is a really neat little town with great shops and we spent most of the time there shopping :p
There was a Hard Rock Café, a Bubba Gump Store, and a lot of souvenir shops.
It was really nice to walk along the beach promenade with the sun shining warm on your face and the breeze cooling you down a bit. [I really wanna go back right now cuz it’s rainy and ew here today]
We also went boogie boarding , which was a ton of fun!
One evening, we took pictures at the beach. Most of them look really good and it was fun taking them.
A zip line trip was scheduled next.
That was soooo much fun! I love zip lining so much and we had a great time!
I took a few videos with the go pro, that I sticked on my helmet.
It was so cool and everyone had a blast!
We did funny poses on the last line, which was really funny. My helmet got loose, because I was kind of laying in the girth, and it hung around my neck. But it didn’t mattered because nothing bad happened. So don’t worry mom! ;p
After that we went to a small town for dinner and after that we strolled around for a while.
The shops there had really cool stuff. We also did a mountain bike tour down the volcano, which was probably my favorite thing on the whole trip!
Rayne almost rode down a cliff and Sophia had to get used to the bike and road first, so Orion and I took off and were the first ones back at the bike place.
We rode so fast and were even faster than some cars! It was amazing!
The next day, we went to the beach around noon and spent almost three hours boogie boarding. Rayne got a really bad sunburn so we had to go back to the hotel where all of us noticed that we go sunburned too.
Later that evening, Sophia and I headed to the whirlpool. It was already late so there weren’t many people. After a while, Orion joined us and we sat in the pool until we had to go back to the room for dinner.
On the last days we played miniature golf, went to Lahaina, ate gelato, and drove to Hana.
Hana is on the other side of the island and there is only one road to it. That road is not longer than 30 miles but it is so narrow and curvy that it took us about three hours to get there.
We stopped at a park from where we walked to a waterfall.
That was another highlight on our vacation; swimming in the pool of a waterfall. I will never forget that.
Orion was the only one wearing swim clothes but I wanted to swim in there so badly that I changed into bikini bottoms and I just jumped in the water.
It was really cold but the experience was worth it. The fact that I was wearing normal clothes made it even better.
My clothes dried on the walk back to the car so I didn’t regret anything :p
We stopped a few times to take pictures on the way to Hana and when we got there, we ate lunch at a restaurant. After that we spend some time in Hana before we went back to our hotel.
The whole vacation was just awesome! It was even better than I imagined it to be and we all didn’t want to go back home, but sadly we had to.

The week after spring break, we had two FFA competitions.
Both of them were held in the Tarleton University.

I was on the flower judging team. It was so much fun, even though I had (and still have) no idea about plants.
We had to name plants, judge them (like which one is the prettiest), a math part where we had to calculate how much it costs to make a flower arrangement, and a test which was probably the easiest part because most of the questions were general knowledge and part of biology classes. My team didn't make it far but that's ok because we had a lot of fun.
The FFA banquet was a success.
It was in a BBQ place where the whole HHHS FFA decorated the room in a FFA theme. Blue and yellow everywhere.
I went there with two family friends and we all had a good time.
A few girls (including me) had to be hostesses and bring the guests to their tables. That was fun since all my friends were hostesses too.
After everyone ate, the seniors, others for their engagement, and the highest ranked of each judging team were honored with belt buckles and small gifts.
Everyone from a judging team also got a patch for their letterman jackets.
That evening was really nice and I'm really going to miss being an active member of the FFA...
But THANKS BOHAC FOR EVERYTHING! If you wouldn't have forced me to sign up (okay, not actually forced but oh well lol) I really would have missed an amazing time.
Oh, and Mr. Bohac made it possible for every member to get a letterman!!
I ordered one right away because i mean hello?! I would be crazy if not and I REALLY wanted one :p.
Unfortunately it is not here yet...

Next was prom. It was the day before my birthday which was really cool.
Anyway, I went with my friends as a group and we were a total of 10 people.
I slept at Sophia's the night before and her dad drove us two to another friend's house where all the girls met to get ready.
The guys came later to pick us up for dinner.
But before we could leave, we had to take tons of pictures.
When all the pictures were taken, eight of us piled into one car while the other two took another car.
We went to a fancy, old restaurant in Salado before we went to the place where the dance was held.
It was a lot of fun and even if I didn't dance that much, I had an awesome time!
The best dance was when all of us girls danced together to Party in the USA by Miley Cyrus.
That was just amazing. And it didn't matter that I can't dance because we just jumped around in our dresses and heels (me in flats) and sang the lyrics off key.
We went back to Sarah's around 11:30 where we had midnight breakfast.
All of us were really tired so everyone except for two of the girls went back to Sophia's soon after that.
We had a bonfire and I totally forgot that it was my birthday until Sophia and orion surprised me with a birthday cake and a plush horse that Sophia got me. We ate cake, took pictures, and listened to music before we went inside where we watched a movie and finally fell asleep around 5am.

I went home around noon that day because my grandparents came to visit. We went to a German restaurant for dinner with Sophia, Orion, and my host family. It was great to have my families (well, ok part of them) together in one place. I spend the next few days with my grandparents and showed them where I spend the last months.

Baseball season started shortly after that and Zach (host brother) had a lot of games during that time. We spend a lot of time at the baseball fields and in the backyard for practice. But before that, Mark got us tickets for a Round Rock Express baseball game. It was so cool! It was Sophia, Rayne, Orion, Morgan, Mark, Zach, Matty, Wes, and I. After the game (Round Rock won), we watched the fireworks.

Another thing that happened is that I got my driver license!!

Besides that, we have been on a Nickelback concert, I had my last school day (that was a really weird feeling to be at Hights for the last time ever), my mom visited, we went shopping, and Orion and the others had graduation.

The graduation ceremony was really interesting and his speech (he was second in his class) was absolutely amazing. The grad party was fun, too, and it was just great. Even though we weren't the ones graduating, Sophia and I were super excited haha.

The biggest thing, though, was the road trip to California. We saw Albuquerque, the petrified forest, Kings Canyon, the Sequoias, San Francisco, Las Vegas, the Grand Canyon, Area 51, and we stood on the corner in Winslow, Arizona.

And now there are only 12 days of my adventure left. :( I really had the best year of my life so far and I will definetly miss everyone but I'll go back with a lot of amazing memories! T

here will be an update in a few days just before I leave but that's it for today. :(

 

Love y'all <3

 

 

      Lahaina Sophia, Orion, and me Sophia and me Elk Grand Canyon 1 Grand Canyon 2 Grand Canyon 3 Grand Canyon 4 Hoover Dam Las Vegas Zach and I San Francisco 1 Sequoia Cookies Golden Gate  San Francisco 2 San Francisco 3Kings Canyon Sequoia 2 Cali Winslow Arizona Route 66 Arizona New Mexico FFA Fam Prom Prom2

Happy New Year ?!

04März2015

Hey guys :)

 

I’m sorry that this update comes so late but I had no time to write a new post.

I hope y’all had a great Christmas and a good start in 2015.

My Christmas was different, but great. We spent the whole Christmas day in our pajamas and just had a good time as a family. It was an amazing experience and I know that this was a very special Christmas for me, even if I missed my family in Germany, I had an awesome time. It makes me so happy that I have such an incredible host family!! Love you guys!

Oh and if some of you wonder what I got for Christmas, I got t-shirts with horse quotes on it, socks, a handmade purse, a calendar and sweets, a winter hat and gloves, a starbucks cup, two jewelry cases with horses on it, a horse sculpture, gift cards, a package from one of my best friends in Germany, a bookmark and a really pretty necklace. I also got perfume, shower gel, a Frozen mug and an Olaf hehe

 

We also went to a dinner at a friends house.. in our pajamas! My Mom couldn’t believe that we did that, so we made a bet hahaha – remember Mom, you have to pay our next shopping trip when I’m back ;p

a few days after Christmas Mark, Zach and I build a chicken house by the barn. It was really cold that day and we all were happy as we drove to Starbucks and got some hot coffee/ hot chocolate. 

chicken house chicken house  

 

 

 

Sylvester isn’t a big deal here but I didn’t really miss it. We went down to the lake where we had a small firework and that was enough for me haha. It was nice tho

 

School started way too early (as usual) and after three weeks of school, I’m ready for spring break.         

 

LeeAnn and I did another shopping haul and we also went to IKEA !!
the IKEA here isn’t that big but we still got a few things for the house and my room. At the end of the day I had new bed sheets, pillows and lights for my room.

 

I read eight books since the last update, Zach is as annoying as a brother can possibly be and we built a chicken house.

 

OH!! There is something I gotta tell ya ehehe

I’m going to Hawaii!!!!!! *cryingriversbecauseiamsoluckytohavesogoodfreindsanditisjustawesometogetthisopportunitythankyallsomuchyouareamazing*

Yea, I’m really excited about going to Maui with Sophia and her host fam.

 

Also a few weeks ago, my host dad, my host brother, Sophia, Orion, Morgan and Rayne went to a rodeo. It was a lot of fun and I want to do barrel racing so bad now hahaha. They did all kind of stuff there; from Bull Riding to Mutton Busting which is where small kids have to ride a sheep and have to hold on to them. That was really cute and funny we had a great time.

 

 

Two weekends ago we went to Dallas with Sophia and Wes. We went to the Hard Rock Café, Midieval Times, and the Dallas World Aquarium on Saturday and Sunday morning. Later on Sunday we went to Great Wolf Lodge, which is a huge indoor water park with hotel. That was so much fun!

Midieval Times is a dinner and tournament at the same time. The knight show was really cool and the horses were so beautiful! They were trained so they could do a lot of cool things, like the Spanish Walk or standing on their rare legs.

Everything was decorated like a castle in the past and you had to eat the foot with your hands. That was kind of strange at first but I got used to it.  

At Great Wolf we spent most of the time on the slides, which were amazing!

There is this one slide where you can ride with five people so Mark, LeeAnn, Zach, Sophia and I decided to do that. So Mark and LeeAnn got in the raft, followed by Zach. The guy who worked there couldn’t hold the raft any longer so they started yelling at Sophia and me to jump in. I did. Sophia had no chance anymore before we went down the slide. We just saw her standing there, not abele to believe that she didn’t make it. That was so hilarious!

On the rest of the rides we took the gopro and the videos turned out to be amazing!

We stayed at Great Wolf for two more days after that.

 

 

Last month was a Livestock Show in Belton and last week was one in Killeen.

For the one in Belton I showed my big, mean, and-not-so-fat-as-I-thought rabbit Bumblebee.

I spend the whole day (from 8:30 till 7:40) with other FFA members from the whole county at the Expo Center and waited to get my rabbit judged.

It was a great time and even if the waiting was boring and I was starving, I had a great time!

Even when Bumblebee decided to pee on me when I brushed him…

When it was time for the judging (at 7 !) he made 10th place but we didn’t get a ribbon because Bumblebee was too skinny. But that’s ok.

At the Killeen show, though, we made 7th place and got an orange ribbon!

Even if he still was a bit skinny.

I also “showed” a cake. It made 11th place because it was undercooked but I think it tasted amazing.

After that long day we went out to a steak house for dinner.

 

[Ok. We just had a fire drill for over 40 minutes!! It was so cold and it rained. Uugh

but everything is alright]

 

Another thing my family and I did was having breakfast for dinner at iHop. That was awesome and we should have it in Germany, too.  24h of pancakes *-*

And the pancakes were soooooo good!!

 

That’s it for today. See ya next time

 

Nelly :) 

 

 

P.S. More pics are coming! 

Equine Science = time = new blog entry = happy people

15Dez2014

Hey guys!
I decided to write this blog entry in English so my American friends can read this, too. (I know I’m nice, aren’t I?! Oh and you are welcome Bohac.)


The past few weeks of school were so lala. Boring, annoying, unnecessary…

But they were also funny.

A few friends from my equine science class took me out for lunch a few times and that was really nice of them. It feels good to have friends who are actually going to my school (Sophia, Orion and Morgan: don’t worry, you guys are still the best ! haha).

What else happened in school…
Oh, I finally got an 84 in algebra! Yay! That is probably the best grade I’ve ever had and will ever have in math lol.

We also had a FFA meeting on Wednesday, which was really funny.
I’m glad that I joined the FFA, even if I have to handle my Equine Science teacher, Mr. Bohac.
He is probably the most annoying teacher I have.. He always makes fun of me, what really hurts my feelings.. And we have to work so hard in his class.. I’m just kidding.
He is the coolest teacher I’ve ever had (and I’m not just writing this because he sits right next to me).
His humor is great and (he just gave me a piece of trash. It says “Merry Christmas” and is something like a card but it’s not, so thanks Bohac!) he is going to get me a letterman jacket !
That is just so cool! And if he doesn’t, I’ll hit him with his damn newspapers! (No, I won’t but I have to say that so he is scared and gets me one of those things. So pshh :D)


I wish, that I’d have chosen Spanish instead of German because it is soooooo boring. We watch movies, which is cool, but that’s it.  
But I really enjoy chemistry. I might do it as a GK (instead of French, because French sucks tbh) when I’m back in Germany!
Dance class is stupid as hell. We had our “Christmas Spectacular” dance show last weekend and all the dance teams had pretty costumes except for dance class (I’m in dance class so yay), which had those ugly t-shirts. But it was fun to go there because my friends and LeeAnn came.
The rest of my classes aren’t considerable.

This week I have mid term exams. Those are tests about the stuff we did in the whole semester.

 Last weekend was great. Sophia, Orion and I went to Orion’s sister’s play on Friday, which was really cool even if I don’t like the story “A Christmas carol”. After that, we went to a Mexican restaurant and Rayne (his sister) had to eat in her costume because she had no time to change. The looks she got from the other people were hilarious. 

On Saturday, Sophia and I went with her host dad to the Salado Stroll, which is like a Christmas market. All the stores had lights everywhere and even it was over 15 degrees (Celsius) outside, it felt like Christmas.

Later, we watched a movie with Orion and his friend Morgan. Sophia was scared but actually it wasn’t that bad hahaha

Christmas is coming soon!! Yay! I still need to buy a few presents but yay! I’m so excited about that hahaha

Next weekend we are going to make cookies (my family, my friends and me), which is going to be great! We also bought a Christmas tree and decorated it.

I don’t know what else I can write about so that’s it. Haha

If I don’t update before Christmas and Sylvester;

 MERRY CHRISTMAS AND A HAPPY NEW YEAR TO EVERYONE!!!!

 

Das tolle t-shirt X-mas gate Tree and Mark Tree. (I put the bow on there! Ehehe)

Letzten Monate

20Nov2014

Schild #3 Schild #4 

Hey Leute…. 

Jaaa ich weiß, es ist Ewigkeiten her, seit dem ich das letzte mal geupdated habe. Es ist nur so mega vielpassiert, dass ich keinen Zeit hatte. Jetzt sitze ich aber gerade in Equine Science und habe nichts zu tun. Aaaaalsooo wird jetzt ein neuer post geschrieben!!! YAAAAY!! :D

 

Wie ich schon sagte, es ist mega viel passiert und wenn ich ueber alles schreiben wuerde, waere ich in drei Jahren noch zu Gange hahahaha

Also werde ich nur meine schoensten und wichtigsten Erinnerungen posten :) 

 

Viele von euch fragen sich sicher, ob ich schon viele Freunde gefunden habe. Nein. Aber ich habe mega gute gefunden :) Ich verbringe fast jedes Wochenende bei Sophia (der anderen ATS in meiner Umgebung) und wir macheni mmer was mit ihrem Gastbruder Orion, seinen Freunden und Sophias Freunden. Es ist auch echt praktisch, dass die meisten von denen einen Truck oder Auto haben, sodass wir auch mal zum Essen in ein Restaurant, ins Kino oder einfach zum shoppen fahren koennen. Es ist jedoch noch etwas ungewohnt, dass die hier schon Autofahren koennen, auch wenn die teilweise nur ein Jahr aelter sind als ich. 

Letztes Wochenende zum Beispiel, habe ich von Freitag bis Sonntag bei Sophia geschlafen und wir haben mit „unserer Gruppe“ nur Filme geguckt :D

Ich finde diese Wochenenden immer total schoen haha

 

Wenn ich mal nicht bei Sophia bin, was in den letzten zwei Monaten echt selten geworden ist, gehe ich mit LeeAnn ausreiten. Einen Sonntag sind wir nach der Kirche ohne Sattel ausgeritten und das war der beste Ausritt, den ich je hatte!! Wir sind naemlich mit den Pferden im See schwimmen gegangen! Winnie und ich sind sogar nebeneinander her geschwommen, was echt ein tolles Gefuehl war und es kann nicht jeder behaupten, dass er mit einem 600kg schweren Pferd schwimmen gegeangen ist. Aber ich hab’s gemacht ehehehe 

Schwimmen war nicht das einzige was wir gemacht haben. Winnie und ich sind ohne Sattel und nur mit Halfter galoppiert und ueber einen Baumstamm gesprungen! Dieses Gefuehl werde ich NIE vergessen! Ich liebe dieses Pferd so sehr hahaha

 

Ich hoere jetzt aber mal mit meinem Klein-Maedchen-Gehabe auf und erzaehle euch etwas uebers Wetter :D

 

 

Jetzt ist es leider zu kalt zum Schwimmen im See geworden. Das ist auch etwas, was ich nie vergessen werde. Der Wetterumschwung ist hier so extrem. Die ganze Zeit war es richtig warm und dann von einen Tag auf den naechsten waren es nur noch 10 Grad!!! Von ueber 30 auf 10 ist echt krass… und das ueber Nacht!! 

Ich bin so froh, dass meine Mama mich dran erinnert hat, eine Winterjacke mit zunehmen. Danke!! Mittler weile sind es naemlich nur noch 2 Grad am Tag und -2 nachts.

Deswegen haben wir den Kamin auch immer an und LeeAnn und ich machen viel scrapbooking. Ich freue mich schon darauf das Buch mit nach Hause zunehmen :D

 

Ich habe auch schon ein paar Weihnachtsgeschenke gekauft hehe..

Weihnachten ist in 34 Tagen!!!!! Ich bin total aufgeregt und habe meine nie so extreme da gewesene Liebe fuer Weihnachten entdeckt!! Ich fange schon an alle mit deutschen Weihnachtsliedern zu terrorisieren hahaha

 

Am 27. September war an meiner Schule Homecoming. Das ist so etwas wie Abisturm mit Mottowoche und Abiball, nur dass das hier für alle Stufen ist und am Tag vor dem Homecoming Dance ein Footballspiel ist. Die ganze Woche war Mottowoche, bei der sich aber nur relativ wenige verkleidet haben. 

Ich habe mich nicht verkleidet haha

Ich bin auch nicht zu dem Football game gegangen, weil ich keine Zeit hatte..

Aaaaaaaber ich bin zu dem dance gegangen hehe und das mit zwei Mädchen aus meinem Chemiekurs. 

Der Abend war echt lustig, auch wenn die Musik nicht so klasse war.. Jedes Schimpfwort in jedem Song wurde rausgeschnitten, sodass immer Lücken im Lied waren. 

Anstatt dass man einfach andere Lieder spielt... naja. Es war trotzdem lustig und wir haben alle zusammen getanzt. 

Mehr oder weniger jedenfalls haha

Was ich aber echt krass fand, dass alle beim letzten Lied getwerked haben. 

In einer Gruppe. 

Einer großen Gruppe. 

Das war etwas merkwürdig hahaha

 

Vor ein paar Wochen (wie lang sich das anhoert haha) bin ich ausserdem dem FFA beigetreten. 

Das ist ein Club in ganz Amerika und bedeutet „Future Farmers of America“. 

Das heisst jetzt aber nicht, dass ich Schweine zuechten werde oder, sondern man hat hier ganz viele verschiedene Moeglichkeiten. 

Ich zum Beispiel wollte urspruenglich Pferde vorfuehren, was ich aber nicht darf, da ich keine social security number habe -.-

Jetzt zeige ich Hasen haha. 

Meiner war kostenlos, da mein Equine Science Lehrer ihn mir fuer das Jahr ausgeliehen hat. 

Der Hase ist riesig, schwarz und schwul. 

Im Ernst!- Er versucht die ganze Zeit den Hasen von einem anderen Maedchen zu begatten. 

Man kann aber auch andere Tiere zeigen, Kochen, Backen, Naehen, oder Vortraege zu bestimmten Themen halten. 

Mein Equine Science Lehrer ist generell mega cool. 

Er hat ein paar seiner Schueler auch einen Tag einfach mal aus der Schule entschuldigt und uns zu „ einer Exkursion zur Beobachtung und Information ueber Truthaene“ mitgenommen. 

Eigentlich hatte er nur keine Lust auf Schule und musste eh Truthaene fuers FFA besorgen, also hat er uns einfach mitgenommen. 

Wir waren zu acht und sind nach College Station gefahren. 

Wir sind schon um 12 dagewesen und er hat uns dann sein altes College (Texas A&M) gezeigt. 

Er ist auch mit uns in sein Lieblingsrestaurant aus Collegezeiten gegeangen. 

Das Essen da war echt gut, aber ein typisches amerikanisches Burerestaurant. 

An den Waenden hingen alte Bierschilder und da ich deutsche bin (ja, das war sein Argument) musste ich mich unter fast  jedes stellen, sodass er ein Foto machen konnte. Seine Idee. Nicht meine. 

Er meinte auch, dass ich zu Halloween als Deutsche im Dirndel kommen und Bier ausschenken soll :D (Das habe ich natuerlich nicht gemacht :D)

Danach haben wir jedenfalls sie Truthankueken abgeholt und sind die drei Stunden wieder nach Hause gefahren haha

 Bei ihm darf ich auch einfach waehrend lunch in seinem Raum rumhaengen, auch wenn er nicht da ist, die Laptops benutzen, gegen ihn Sudoku um die Wette loesen und das beste: ich muss im Unterricht kaum was machen um ne 100 zu bekommen hahaha :D Allgemein ist das Verhaeltnis zwischen Lehrern und Schuelern hier viel entspannter als in Deutschland und man ist mehr oder weniger wie Freunde. 

In der Schule hat sich nicht viel geaendert seit meinem letzten Post. 

Ausser vielleicht, dass Chemie eins meiner Lieblingsfaecher geworden ist. 

Mathe ist immernoch bloed. Ich musste einen Test wiederholen, weil ich durchgefallen bin, bin jetzt momentan aber wieder im Zweierbereich. 

 

Ich bin ausserdem zum Knight oft he Month  October gewahhlt worden ehehe

Aber das zaehlt eientlich, da mich mein Deutschleherer nominiert hat. Knight oft he month ist eine Ehrung fuer gute Schueler oder so... 

Jedenfalls gab es Pizza und ich musste nicht zum Unterricht, weswegen ich da mal ganz geschmeidig aufgetaucht bin haha 

 

Mein Lieblingsort in der Schule ist die Buecherei haha. Die Angestellten kennen mich schon alle und haben mich sogar in den Buchclub gebracht. 

Der ist ziemlich aber leider ziemlich langweilig, da wir nur ueber das Buch reden, was wir zu letzt gelesen haben und der nur ein mal im Monat ist. Aber es ist gut Mitglied darin zu sein, denn wir haben auch schon einen Ausflug nach Austin zu einer Autogrammstunde von Autoren gefahren. 

Das war mega cool!! 

Unter anderem waren James Dashner (Autor von The Maze Runner), Marie Lu (Legend Trilogie) und Lauren Oliver (Before I fall) da und haben ueber ihre Buecher und teilweise Verfilmung geredet. 

Das war so toll! 

Ich hab sogar ein paar Autogramme auf der Huelle von meinem Kindel ehehe

 

Vor zwei Wochen waren Sophia, Orion, eine andere ATS von Sophias Schule, deren Gastbruder und ein Freund von Orion und ich auf einem Bastille Konzert, welches der Knaller war!!! Wir hatten alle so viel Spass, nur das am naechsten Tag Schule war, fanden wir zum Kotzen haha

Am naechsten Tag war ich mega muede und hab sogar fast den Bus verpasst und ich weiss von Sophia, dass es den andern nicht anders ging haha

Es hat sich aber auf jeden Fall gelohnt :)

 

Das waren eigentlich die spektakulaersten Events haha :D 

Wir haben zwar noch mehr gemacht wie shoppen, Heu fuer die Pferde holen, Ausritte und Feuerholz hacken, aber ueber das kann man nicht viel schreiben haha

 

 

Die naechsten Events die anstehen, waeren Thanksgiving, weitere Wochenenden bei Sophia und Orion, ein Mittelalterfestival, Schule, Christmas Break, Ausritte, shoppen und natuerlich gaaaaaanz viele lustige Dinge mit meiner Gastfamilie und Freunden machen <3 ehehehe

 

Ich weiss nicht, wann ich das naechste mal wieder etwas posten werde und es kann gut sein, dass mich erst jemand zum schreiben zwingen muss (danke Eddy hahaha), damit ihr was neues von mir hoert. Bis dahin wunsche ich allen eine schoene Zeit und hoffe ihr seid alle gesund und munter haha  

 

Liebe Gruesse :* 

Nelly :) 

 

PS: Mein Deutsch ist echt grottig geworden, also dementsprechend auch meine Wortwahl und Satzstellung haha :D sorry da fuer :D 

PPS: Die Tastatur hier hat natuerlich keine Umlaute, deswegen nur ae und soo :D

PPPS: wenn ihr Fagen habt, oder mehr Bilder sehen wollt, schreibt mich einfach an :)

 

 

Bastille Konzert Truthahn Sophia und Tex Mit Winnie schwimmen James Dashner Mein Hase (der mit braun) Homecoming King&Queen  Schild #1 Bild #2 Bild #2

Die ersten zwei Wochen

07Sept2014

Jaaa ich weiß ich hätte mich schon früher melden sollen. Zu meiner Verteidigung; ich habe so viel erlebt, dass ich es einfach nicht zum updaten geschafft habe. Aber macht euch auf was gefasst :D Setzt euch, macht's euch gemütlich, denn das wird ein laaanger Blogeintrag :D

Beginnen wir mit Düsseldorf. Freitag der 19.08. auch bekannt als mein Abfulgsdatum! Yaaay :D

Es ging ziemlich früh los für den letzten, deutschen Ferientag. Meine Eltern, meine Großeltern und eine meiner besten Freundinnen haben mich zum Flughafen in Düsseldorf gebracht, was ich echt toll fand :) Meine Freundin und ich haben Ausschau nach anderen AIFS-Menschen [laut Enola 'eifs-Menschen' gesprochen] gehalten und auf dem Boden rumgesessen und Leute beobachtet :D das war ziemlich lustig :D
Dann hieß es auch schon "Bis bald" sagen. Echt viele Familien haben geweint.. Unsere kleine Gruppe hat nur noch ein paar Fotos gemacht und wir ATS haben noch ein paar Gruppenfotos zusammen gemacht.
Als das erledigt war, sind wir im Gänsemarsch zu den Sicherheitskontrollen gegangen. Der Flug war echt lustig und die 8 1/2h vergingen auch relativ schnell. Ich hab das Abschiedsbuch gelesen und ich war soo gerührt! Nicht im negativen Sinne, ganz im Gegenteil. Ich bin super froh Freunde wie euch zu haben! Danke dafür! Ich hab gegrinst wie ne doofe bei den ganzen Erinnerungen :D

Bei der Einreisekontrolle in Newark wurde ich gefragt, ob ich das denn wirklich auf dem Visum bin. Ihr müsst wissen, darauf sehe ich schrecklich aus :D
Der Beamte wollte gar nicht glauben, dass ich das bin hahaha :D Jedenfalls ging es mit dem Bus weiter ins Hotel, welches einfach der Hammer war!
Es gab fünf Etagen, ein Schwimmbad und die Anlage war einfach schön. Das Erdgeschoss war mit vielen Pflanzen und Wasserbecken ausgestattet und die Zimmer waren genial. Da es Dreierzimmer waren, es aber nur zwei Betten und eine Klappcouch gab, haben wir beschlossen, dass zwei sich ein Bett teilen, da die mega groß waren. Also hat Sophia (welche nicht mal 30 min weit weg von mir platziert wurde) bei mir geschlafen.

Am ersten Tag haben wir nichts mehr unternommen.
 Am zweiten Tag ging es nach dem Mittagessen und einem Meeting nach New York City!! Auf dem Programm standen Madame Tussauds, eine Stadtrundfahrt mit Besuch im Centralpark, Essen im Hard Rock Cafe und ein Besuch auf dem 'Top of the Rock'.
Es wäre jetzt viel zu viel über alles zu schreiben, also werde ich einfach ein paar Fotos hoch laden :D Aber ich kann euch sagen, dass es einfach ein unbeschreiblich tolles Erlebnis war!

Am dritten Tag hieß es nach dem Frühstück erstmal: Workshops.
Die waren teilweise echt langweilig, da wir das meiste schon wussten. Statt Mittagessen im Hotel, haben wir eine Lunch Box bekommen, in der Sandwiches, Chips und ein riesen Cookie (ehehehe) waren und die wir auf der Busfahrt nach NYC essen konnten.
Wir haben als erstes eine Bootstour über den Hudson River und East River zur Statue of Liberty gemacht.
 Danach hatten wir ein wenig Freizeit und konnten vom Times Square aus shoppen und NYC erkunden gehen.
Sophia und ich waren in ein paar Läden, haben aber nur in forever 21 und einem Souvenirladen etwas gekauft. Das war echt lustig.
Zum Abendessen haben sich dann alle vor 'Ellen's Stardust Diner' getroffen. Das ist ein Diner im 50er Stil mit singenden Kellnern. Mega cool und super Essen (Pasta und Eis)!!
Zurück im Hotel hatten wir noch ein Meeting für den nächsten, also Abreisetag. Wir haben unsere Tickets bekommen und ein paar Notfallnummern.

Tjaa am nächsten Tag musste unser Zimmer und ein paar andere um vier aufstehen, um den Bus zum Flughafen zu nehmen, der um 5 abgefahren ist.
Es war hektisch und das Frühstück in Form von 'nem mysteriösen Bagle und Joghurt in einer Frühstücks Box ekelig.
Am Flughafen wussten wir nicht so genau was wir machen sollten, denn die Check-in Schalter waren nur so Automaten und der Betreuer, der dort sein sollte ist erst nicht aufgetaucht.
Wir haben dann halt Personal vom Flughafen gefragt, wo wir unsere Koffer aufgeben können, aber jeder hat uns was anderes gesagt.
Der Betreuer ist dann aber doch aufgetaucht und wir konnten an diesen mysteriösen Schaltern einchecken.
Mir ist dann nach den Sicherheitskontrollen aufgefallen, das auf dem Ticket keine Sitzplatznummer stand, sondern, dass ich das Personal fragen sollte.
Das habe ich am Gate dann auch getan. Ich hab der Frau am Schalter gefragt, ob es möglich wäre, neben Sophia zu sitzen.
Das ging natürlich nicht, aber dafür wurde ich geupgradet und bin statt Economy Class Economy Plus geflogen hehe.
Das war zwar Economy, aber mit mega viel Beinfreiheit.
In Huston sind wir dann von unserem Ankunftsgate zum nächsten Abflugsgate gehetzt, da dieses natürlich verlegt wurde und in 'nem ganz anderen Gebäude war.
Diesmal hatte Sophia keinen Sitz und wir haben die Frau am Schalter überredet, sodass wir nebeneinander sitzen konnten und so irgendein anderer Kerl auf einem anderen Platz sitzen musste. Sorry :D
Das Flugzeug war so klein :D rechts jeweils zwei Sitze und links nur einer und ich konnte kaum aufrecht stehen :D Aber ok, es war ja nur eine halbe Stunde Flug :D  

Am Flughafen wurden wir dann von unseren Gastfamilien mit selbstgemachten Schildern empfangen. Das war echt super!
Wir haben unsere Koffer geholt (ja, nach dem ganzen Sicherheitsbereich) und LeeAnn, Mark und ich sind dann Richtung Harker Heights gefahren.
Die beiden haben mich dann noch ein paar Freunden vorgestellt, bevor es nach Hause ging.
Das fand ich echt cool, war aber froh, als wir zu Hause waren und ich was essen konnte :D
LeeAnn, Momo und ich sind später nochmal los, um ein paar Lebensmittel einzukaufen.
Das war echt lustig, denn Momo ist auf so einem Rentnereinkaufswafgen/Roller-mit-Korb-vorne-dran gefahren und sie hatte einen großen Krückstock dabei und LeeAnn hat eine Freundin getroffen, zu der sie dann ziemlich laut gesagt hat: "Pass auf! Diese alte Dame da hat einen großen Stock dabei!" Der Freundin war das natürlich peinlich, da sie nicht wusste, dass das LeeAnns Mutter war und ist weggegangen.
Als meine host mom ihr dann gesagt hat wer das ist, ist die arme Frau richtig geschockt gewesen, während wir uns kringelig gelacht haben.

Am Samstag morgen sind meine host mom und ich ausgeritten, was echt cool war, auch wenn ich kein Western reiten kann.

Am Sonntag haben wir auf dem Weg zur Kirche Donuts gekauft. Die waren soooooooooo lecker!!
Vor dem Gottesdienst bin ich noch in eine Jungendgruppe für High School Schüler gegangen, was ziemlich interessant war.
Der Gottesdienst ist hier auch anders, denn es wird hier fast nur gesungen.
Nach der Kirche sind wir noch zum See gefahren und sind Jet ski und Big Marble (das ist wie ein aufblasbares Sofa, das hinter dem Jet ski hergezogen wird) gefahren. Das hat echt mega Spaß gemacht!

 Am Montag hatte ich meinen ersten Schultag.
Wir mussten mich zwar erst anmelden, was über drei Stunden gedauert hat.
Dabei habe ich auch meine Fächer gewählt.
Danach ging es zu meiner ersten Geschichtsstunde. Ich war zwar erst 10 Minuten vor Ende da angekommen, aber das war nicht schlimm.
Von der Stunde hat mich ein Mädchen, Meagan, die eine Freundin der Familie ist, abgeholt und wir sind zum Lunch gegangen.
Meagan hatte ich schon am Sonntag kennengelernt und sie hat mich die ersten Tage zu meinen Stunden gebracht und mich auch abgeholt, denn ohne sie wäre ich in dieser riesen Schule verloren gewesen.
Mittlerweile finde ich mich ganz gut zurecht.
Die Schule beginnt hier übrigens um 8.45 Uhr und endet um 16:10 Uhr und ich fahre in einem gelben Schulbus zur Schule!
Das Essen in der Schule ist auch gar nicht so schlimm, wie es in Filmen und Serien dargestellt wird. Es ist zwar nicht unbedingt gesund, aber man kann sich auch einen Salat kaufen.
Normal gibt es Burger und Sandwiches zwischen denen man wählen kann, Obst, Kakao, Kroketten und ein Tagesgemüse.
Was hier echt krass ist, ist die Sache mit den IDs.
Man muss hier seien Schülerausweis in der Schule immer um haben. Immer.
Ich habe meinen am dritten Tag schon vergessen und habe dann eine vorübergehende ID in Form von einem neongrünen Sticker bekommen. Außerdem wurde das vermerkt. Egaal :D

Die Woche ging recht schnell rum und am Samstag sind LeeAnn und ich los und haben mir Cowboystiefel, eine Reitjeans und ein Top gekauft. Die Stiefel sind zwar nur zum Reiten und Arbeiten, aber das macht nichts, denn das bedeutet nochmal shoppen :D
Abends bin ich mit ein paar Freunden der Familie zu einem Rodeo gefahren.

Am Sonntag ist Sophia mit ihrer Gastfamilie zu uns gekommen und wir sind zum See gefahren. Jet ski und Big Marble! Danach hatte ich aber einen dicken fetten Sonnenbrand :D

Während der Woche waren LeeAnn und ich noch zwei mal shoppen und ich hab jetzt 3 paar Schuhe, fünf Hosen, vier Kleider, sechs Cardigans, eine Übergangsjacke und ein Haufen Oberteile mehr :D

 

Meine Fächer sind übrigens:
1. Stunde: English 2
2. Stunde: Dance (hahaha ja ich weiß. Ich kann zwar nicht tanzen, aber ich wollte es zumindest mal probieren)
3. Stunde: World History
Lunch
4. Stunde: Equine Science (Pferdewissenschaften( besteht zur Zeit nur aus Hasen streicheln))
5. Stunde: Chemie (würg)
6. Stunde: German 4 (höhö Collegevorbereitugskurs)
7. Stunde: Algebra 2 (würg²)

 

 DUS Himmel NYC Times Square Centralpark Madame Tussauds Skyline Freiheitsstatue NYC bei Nachtm&m World <3Ausritt  RodeoShopping 1Shopping 2Boots

Abschiedsfeier

17Aug2014

Huhu :D

Ich kann es kaum glauben.. Als ich heute morgen aufgewacht bin und auf meinen Countdown geguckt hab, hingen da nur noch zwei post its dran. Mittlerweile hängt nur noch eins dran :D und man kann schon alles, bis auf die linke, obere Ecke sehen :D und wer hätte das gedacht; das Bild ist eins von NYC! :D

Außerdem war ich gestern das letzte Mal am Stall bei meiner Reitbeteiligung. Ich werde die kleine Maus vermissen! Eine Freundin und ich sind zum letzten Mal - hoffentlich nur für die nächsten 11 Monate :D -  zusammen ausgeritten  und auch wenn es geregnet hat, hat es mega viel Spaß gemacht.  

Wie manche ja schon wissen, haben eine Freundin, die ein Auslandsjahr in England macht, und ich gestern Abend unsere Abschiedsfeier mit unseren Freundinnen gefeiert. Es war ein echt schöner und gemütlicher Abend und ich vermisse euch jetzt schon total Leute! Ich weiß zwar, dass ich Texas neue Freude finden werde, aber ihr bleibt trotzdem die besten! hab euch lieb ihr Früchtchen und danke für den tollen Abend :* :D 

Wir haben zwar nicht viel gemacht, außer essen und reden, aber ich hoffe, dass ihr es genau so schön fandet wie ich ^^

hier noch ein paar Bilder:

Danke für den tollen Kuchen, Sarah! :* gemütlich zusammen sitzen^^ Sina+Schokokuss+Nelly=DAS! :D

 

Außerdem ist der letzte Brief von AIFS gekommen. Darin waren die letzten Infos für's Hotel, den Flug und eine Check-List für's Handgepäck. Auch waren zwei Kofferanhänger in dem Umschlag und nochmal der Flugplan. Meine Versicherungsunterlagen sind auch endlich gekommen, somit steht meiner Ausreise nichts mehr im Weg! :D

Das nächste mal melde ich mich vielleicht schon aus NYC *-* es ist gerade echt surreal das zu schreiben :D Also bis dann :)

Eure Nelly :)

 

~ noch 1 Tag 17 Stunden und 35 Minuten bis zum Abflug ~

Flugdaten

21Juli2014

Hey alle zusammen :D

Ich habe endlich meine Flugdaten!! 

Es geht von Düsseldorf nach New York und dann am vierten Tag weiter nach Killeen. Ich muss in Houston umsteigen, aber das wird denke ich nicht das Problem sein :) Ausserdem wird höchstwahrscheinlich eine andere ATS mit mir zusammen fliegen, da wir in die selbe Gegend kommen. Das wird genial!! :D

Leider heißt es aber, dass ich am 22. schon sehr früh aufstehen und am Flughafen in NY sein muss, da der Flug nach Houston schon um kurz vor acht geht. So habe ich aber jedenfalls noch fast den ganzen Tag mit meiner Host Family, auf die ich mich jetzt schon tierisch freue!! :)

Das war's auch schon wieder von mir :)

Eure Nelly :)

An den Konfikurs 2013-2015 !!

03Juli2014

Liebe Konfis, Teamer und Thorsten

Dieser Eintrag ist für euch.

Nochmal ein ganz liebes und dickes fettes DANKE an euch für das schöne Buch! Ich habe mich riesig gefreut! Ihr habt mir damit echt die Sprache verschlagen (und das ist nicht so einfach :D ) und selbst jetzt weiß ich nicht, welche Worte ich benutzen soll, um euch zu zeigen, wie sehr ich dieses Geschenk zu schätzen weiß!

Jeder einzelne Eintrag hat mich stark gerührt und all die lieben Worte und Wünsche die ihr mir mit auf den Weg gegeben habt, geben mir jetzt schon unheimlich viel Kraft. Ich weiß, dass ich mir immer das Buch nehmen und lesen kann, wenn es mir schlecht geht und ich Heimweh habe und das ist ein schöner und beruhigender Gedanke, den ich wirklich zu schätzen weiß. 

Naürlich finde ich es schade, dass wir uns in der "alten" Form nicht mehr sehen und dass ich bei eurer Konfirmation nicht persönlich da sein kann. Jedoch werden wir sicherlich einen Weg finden, auf dem ich euch trotzdem gratulieren kann! Ihr sollt nämlich wissen, dass es mit mega viel Spaß gemacht hat eine von euren Teamerinnen zu sein und die Zeit mit euch richtig schön war und ich sie nicht vergessen werde.

Für all das möchte ich mich bei euch bedanken und eins kann ich euch sagen; 

Ich werde euch vermissen!

 

Wenn ihr möchtet können wir gerne zusammen skypen oder mailen und ich werde euch viele Bilder schicken und euch zeigen, was ich alles erlebe. Die besonderen Momente werden in meinem neuen Buch festgehalten.

So, an dieser Stelle möchte ich mich nochmal ganz doll bei euch bedanken! Danke für alles!

Ich wünsche euch eine schöne geimeinsame Zeit, eine tolle Konfirmation und viel Glük und Gottes Segen auf eurem weiteren Weg!

Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott euch fest in seiner Hand!

Eure Nelly

 

Visum und Infobrief

16Juni2014

Hallooooooo :D

Letzte Woche ist mein Visum gekommen! :D

Das sieht total cool aus :D Man sollte nur das Foto nicht beachten :p 

Mein Reisepass ist jetzt echt fett. Die haben da Papierkram reingetackert :D Das Visum an sich ist blau, rot, weiß und grau :D Ich lade aus Sicherheitsgründen davon kein Foto hoch, aber wenn ihr auch eins beantragt habt oder schon mal hatte, dann wisst ihr ja wie es aussieht :p

Im Briefkasten war auch noch ein lnfobrief von AIFS. Da standen viiiiieele Infos drin :D Ich bin nur gerade zu faul das alles auf zuschreiben :D Dabei waren auch noch zwei Handbücher. Eins für Schüler, also mich :p, und eins für die Eltern, also meine Eltern. hahaha :D 

Darin stehen auch echt viele Dinge. Ich hab das bis jetzt einfach nur überflogen, aber ich werde es garantiert noch lesen. 

Am Samstag habe ich mit meiner Klasse gezeltet und Leute; ICH WERDE EUCH VERMISSEN :'(

Heute Abend sind wir zum Rudelgucken eingeladen. Ich denke zwar nicht, dass Deutschland Weltmeister wird, aber die Spiele gucken macht trotzdem Spaß :D

Tschööö :D

Nelly :)

 Visum Infobrief

 

70 days left

10Juni2014

Hallo Leute :D

Dieser Post wird nur kurz :D 

Heute sind es nur noch 70 Tage bis zum Abflug!! Wuhuu! :D

Und DANKE!!! Ihr habt die 1000 Aufrufe geknackt!! :D das freut mich total :)

Ein schönes Restwochenende noch :)

Nelly :)

 

Amerikanisches Konsulat Frankfurt

06Juni2014

Halloo :D

Heute hatte ich meinen Termin im Amerikanischen Konsulat in Frankfurt. Da mein Termin schon um 8:30 Uhr war, sind Mama und ich schon um fünf losgefahren, da wir nicht in den Berufsverkehr kommen wollten. Wir sind jedoch so gut durchgekommen, wie noch nie. Wir haben nur 1,30h gebraucht! :D Es war zwar erst halb sieben als wir vor dem Konsulat geparkt haben, aber es war schon echt viel los und es war echt witzig die ganzen Menschen zu beobachten :D

Zwischen durch sind wir noch zu Mecces gegangen und haben Kaffe und Croissants geholt :D 

Als es dann endlich acht war, habe ich mich in die Schlange vor dem Konsulat gestellt. Ich musste kurz warten und konnte dann durch die Sicherheitskontrolle ins Konsulat. Dort wurden mir ein paar Fragen gestellt. Sowohl auf Englisch, als auch auf Deutsch. Die Englischen waren nicht schwer zu verstehen oder zu beantworten, also macht euch keine Sorgen :) Generell waren die Mitarbeiter echt nett und gut zu verstehen und ich war auch schon nach 40 Minuten wieder im Auto und da ich von der Schule an dem Tag eh freigestelt wurde, sind wir danach noch zu IKEA gefahren :D

Jetzt ist die letzte Hürde geschafft und meinem ALJ steht nichts mehr im Weg!! :D

Naja, das Kofferpacken könnte noch ein Problem werden..

LG Nelly :D

What is exchange?

25Mai2014

Hey Leute :D

Jaa ich melde mich nochmal :D

Ich habe gerade einen wunderschönen Text gefunden, der mich echt berührt hat. Der Verfasser oder die Verfasserin hat es genau auf den Punk gebracht (soweit ich das bis jetzt beurteilen kann haha)

Vielleicht könnt ihr ja nach dem lesen nachvollziehen, wie so ein Auslandsjahr ist. Oder ihr könnte euch damit identifizieren, je nach dem wer das gerade liest. :D Ich hab echt Respekt vor denen, die das schon hinter sich haben und trotz der wenigen, nicht ganz so schönen Aspekten, freue ich mich tierisch auf das Austauschjahr :)

 

 

 

What is exchange?  

Exchange is change. Rapid, brutal, beautiful, hurtful, colorful, amazing, unexpected, overwhelming and most of all constant change. Change in lifestyle, country, language, friends, family, parents, siblings, houses, school, simply everything.

Exchange is realizing that everything they told you beforehand is wrong, but also right in a way.

Exchange is going from thinking you know who you are, to having no idea who you are anymore to being someone new. You are still the person you where before but you jumped into that ice cold water. You know how it feels like to be on your own. Away from home with no one you really know and you find out that you can actually made it.

Exchange is learning to trust. Trust people who, at first, are only names in a piece of paper, trust that they want the best of you. That they care of you. Trust, that you have the strength to endure a year on your own, endure a year of being apart from your everything that matters to you. Trust that you will have friends. Trust that everything is going to be alright. And it is seeing this trust being justified.

Exchange is thinking. All the time. About everything. Thinking about the strange costumes, the strange food, the different language. About why you are here and not back home. About what it is going to be like once you come back home. How that boy is going to react when you see him again. About who is going to hug you first. About who is with who. About who is hanging out with whom. At first who is inviting you at all. About how everybody at home is doing. About how stupid this whole time-zone thing is. Not only because of home, but also because the TV ads for shows keep confusing you. Thinking about what is right  and what is wrong. About how stupid or rude you just where to someone without meaning to be. About the point of all this. About the sense of life. About who you want to be and who you are. About what you want to do next. And about when that English essay is due, even though your marks don't count. About whether you should go home after school or hang out at someone's place until midnight. Someone you didn't even know a few month ago. And about what the hell that guy just said.

Exchange is people. Those incredibly strange people who look at you like you are an alien. Those people who are too afraid to talk to you. Those people who know your name, even though you have never met them. Those people who tell you who to stay from. Those people who talk about you behind your back, those who make fun of your country. All those people who are not worth giving a damn. Those people you ignore. But also these people who invite you to their homes. Who keep you sane. Who become your friends.

Exchange is music. New music, weird music, music you will remember your whole life as the soundtrack of your exchange. Music that will make you cry because of all those lyrics express exactly how you feel so far. Music that will make you feel like you could take on the whole world. And the music you made by yourself, with the most amazing musicians you have ever met. And it is site reading a thousand pages just to be part of the school band or the vocal classes.

Exchange is uncomfortable. It is feeling out of place. Like a fifth wheel. It is talking to people you don't like. It is trying to be nice all the time. It is bugs...and bears. It is cold, freezing cold. It is homesickness, it is awkward silence and it is feeling guilty because you miss something while you are talking on Skype.

Exchange is great. It is feeling the connection between you and your host family grow. It is hearing your host brother asking where his sister is. It is knowing in which cupboard the Nutella is. It is meeting people from all over the world. It is having a place to stay in almost all over the world. It is getting three new families. Your host family, your new friends and a huge group of the most awesome teenagers in the world- the other exchange students!

Exchange is coking food from your home country and not messing up. It is seeing beautiful landscapes that you have never even imagined.

Exchange is exchange students. The most amazing teenagers in the whole wide world. Those people from everywhere, who know exactly how you feel and those who become your best friends even though you see most of them only three to four times during your year. The teenagers who take almost an hour to say their final goodbyes to each other. Those teenagers all over the world.

Exchange is falling in love. Falling in love with this amazing, wild, beautiful country, which is going to be your second home.

Exchange is frustrating. Things you cannot do, things you do not understand. Things you say, which mean the exact opposite of what you meant to say. Or even worse?

Exchange is understanding.

Exchange is unbelievable.

Exchange is learning to be thankful for the littlest things.

Exchange is not a year in your life; it is a life in one year.

Exchange is nothing like you may expected to be and everything you wanted to be.

Exchange is the best year of your life. Without a doubt. And it is also the worst. without a doubt.

Exchange is something you will never forget, something that will always be a part of you. It is something no one back home will ever truly understand.

Exchange is growing up, realizing that everybody is the same, no matter where they are from. That there are great people and douche bags everywhere. And that it only depends on you how good or bad your day is going to be. Or the whole year.

Exchange is realizing that you can be on your own, being an independent person. Finally. And it is trying to explain that to your parents.

Exchange is dancing in the rain for no reason, crying without a reason, laughing at the same time. It is a turmoil of every possible emotion.

Exchange is everything.

Exchange is something you cannot understand unless you have been through it.

Exchange is life. 

 

 

 

[Dieser Text ist nicht von mir und ich will auch garnicht erst so tun.]

Countdown und Visum

25Mai2014

Halloooooo :D

Ich habe Neuigkeiten :D zwar nicht so große, aber egal :D

Der Kalender/Countdown/ das Bild wie auch immer man es nennen will, hängt jetzt an meiner Wand :D Hat auch nur ca. ne Woche gedauert. haha :D Naja hier ist es!! : Tadaa

Ignoriert einfach die weißen Punkte :D Da hingen vorher Poster :D

 

 

Und jetzt zu der anderen Neuigkeit.

Ich hab am 06.06.14 meinen Termin im Konsulat in Frankfurt. Endlich! Ich musste fast eine Woche auf die Bestätigung warten, dass die Visa- Gebühr eingegangen ist. Ich hab zwischendurch echt Panik geschoben, denn in den tausend Whatsapp und Facebook Gruppen waren schon total viele im Konsulat. Ich hatte tierische Angst, dass die mir meinen Reisepass mit dem Visum nicht rechtzeitig zuschicken (wegen den 8 Wochen Lieferzeit) und ich dann überhaupt nicht in die US komme. Jetzt, wo ich so darüber nachdenke, war das total idiotisch :D 

Jedenfalls hab jetzt ich am 06.06. um 8:15 einen Termin in Frankfurt bei der Botschaft. Das heißt für mich, dass ich leider nicht in die Schule kann. Schade aber auch :D

Tschöööö mit ö meine Freunde :D

Nelly 

Countdown

20Mai2014

Hey! :D

Heute war ein genialer Tag! :D

Ich war mit einer Freundin Eisessen und danach hab ich von meiner Oma und meiner Mama einen Countdown bekommen! Richtig cool! Mir ist zum 100. Tag nichts eingefallen, deswegen war ich echt happy, als meine Mama mit dem Teil um die Ecke kam :D Jetzt hab ich einen für die nächsten 91 Tage! FInd ich echt super! Ich hab immer noch eun Grunsen im Gesicht haha :D

Countdown 2 Countdown 3 Countdown 4 Countdown 5 Countdown 6  Countdown 7 Countdown 1

 

Bis zum nächsten Post :D 

Nelly 

Vorbereitungstreffen

04Mai2014

Hey Leute :D

Gestern war mein Vorbereitungstreffen in Bonn.Da es schon um 9:30 Uhr angefangen hat, mussten wir dem entsprechend früh los. Um viertel vor acht sind meine Mama, mein Vater und ich dann ins Auto und ab nach Bonn. 

Am Eingang der Jugendherberge standen dann ein paar Leute mit einem Whiteboard. Die Familie vor uns ist dann da stehen geblieben, weil sie dachten, dass das Leute von AIFS sind. Tja, waren sie aber nicht. Das waren Mitarbeiter von into, einer anderen Orga, die an dem Tag auch ihr VBT da hatten. Das hat die Familie dann auch gemerkt und ist dann weiter gegangen. Wir sind einfach hinter her gegangen, weil wir keine Ahnung hatten, wo wir hin mussten. 

Wir sind dann in so einem Raum gelandet, wo ein Tisch von AIFS augebaut war und jeder dort eine Tasche mit einem Hoodie, einem T-Shirt, einem Armband, einem Ordner und nem Notizbuchbekommen hat

AIFS-Tasche

Danach sind alle ATS in den Raum gegangen, in dem das Seminar für uns stattfand. Die Eltern hatten eine eigene Infoveranstaltung.

In unserem Raum wurden wir dann von zwei Mitarbeiterinnen von AIFS begrüßt und dann ging es auch schon los. Als erstes wurde uns über AIFS erzählt, dann über die Gastfamilien und wie man sich denen gegenüber verhalten soll. Anschließend hat eine Mitarbeiterin von AYA einen Vortrag über die amerikanische Partnerorganisation AYA auf englisch gehalten. Dann ging es weniger spannend mit Versicherungen und so nem Kram weiter. Aber naja, ist auch gut zu wissen. Danach haben wir eine Pause gemacht und sind mit folgendem Thema fortgefahren: Regeln. Wir haben erfahren, dass es üblich ist, dass Teenager in den US bis spätestens 22Uhr draußen bleiben dürfen. Wer sich nicht daran hält, kann damit rechnen, dass es Stress mit der Gastfamilie geben kann. Ganz steng ist der Konsum von Alkohol verboten. In den US darf man ja erst ab 21 Alkohol trinken und wenn man auch nur auf einer Party erwischt wird, auf der Alkohol getrunken wird und man selbst gar nihts getrunken hat, bedeutet das das Rückflugticket nach Deutschland. Ein paar im Raum haben dabei gemurrt und gemeint, wie blöd das doch sei. Darauf hin konnte ich nur die Augen verdrehen. Dann gibt es noch viele andere Regeln z.B. Fotos im Netz, Führerschein und Dating. 

Ich hatte auch eigentlich vor meinen Führerschein in den US zu machen, aber das darf man nur als Fach in der Schule. Da meine das sweit ich aber nicht anbietet, kann ich das leider nicht machen. Naja, aber das Jahr wird trotzdem cool!

Wir haben noch über andere Dinge geredet, welche ich aber schon vergessen hab. Um 12:30 Uhr gab es dann Mittagessen. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und haben ein paar Spiele gespielt. Wir sollten auf einen "Fritz" unsere Ängste schreiben, die das Auslandsjahr betreffen. Später haben wir Wege gesucht, wie man mit diesen umgehen kann. Diese haben wir dann besprochn und die Returnees haben dann erzählt, wie sie diese empfunden haben und wie sie sie gelöst haben.

Dann konnten wir uns in kleinen Gruppen mit den Returnees unterhalten. Das war echt spannend, denn sie hatten alle Fotos, Jahrbücher und alte Schulkalender dabei. 

Ganz am Ende sollten wir noch einen Brief an uns selber schreiben. Diesen bekommenn wir dann nach dem Rückflug nach Deutschland per Post zu geschickt. Das war echt komisch einen Brief an sich selber zu schreiben...

Der Tag war zwar mega anstrengend, aber echt cool.

Jetzt stelle ich mir nur die Frage: ,,Was kann man gegen diese Sehnsucht zum Abflug machen?!" :D 

Schönes Restwochenende euch allen :)

LG Nelly

 

 

 

 

News about the host family

15April2014

Heeeeey :D

Ich wollte ja updaten, wenn ich mehr Infos über meine Hostfamily habe. Und taadaaa! Hier sind sie :D

Donnerstag kam ein Brief mit jeglichen Infos über Texas, meiner High School und natürlich meiner Gastfamilie und deren zu Hause. Es waren insgesamt 14 Seiten. Zwei davon waren ausschließlich über Texas, wie warm und wie groß Texas doch ist. Größtenteils wusste ich das alles schon, aber für die die noch nicht da waren, oder sich einfach nicht damit auskennen, ist es eine sehr gut Infoquelle. :D Auf einer Seite waren noch Bilder von dem Haus und der Familie. Der Rest war noch ein Text von AIFS und viele unterschiedliche Dinge über Mark (hostdad) und LeeAnn (hostmom).

Unter anderm etwas über deren Laufbahn (sie waren beide für 20 Jahre bei der Army), über die Regeln im Haushalt (am Wochenende nicht länger als Mitternacht draußen sein (wo mit ich eh kein Problem habe :D)) und den Hobbies der Familie (reiten, jet ski fahren...)

Momentan hat meine Gastfamilie eine Austauschschülerin aus Deutschland bei sich und letztes Jahr einen ATS aus Asien. Ich bin also die dritte, die die Ehre hat, bei ihnen leben zu dürfen und ein Teil der Familie zu werden.

Der eigentliche Grund warum ich jetzt erst update ist, dass ich gerade mit meinen Gasteltern geskyped habe! Erst war ich echt nervös, aber das war völlig unnötig! Die zwei sind soo nett und herzlich! Ich kann mich wirklich glücklich schätzen, dass ich so eine tolle Familie bekommen habe! Und so ziemlich eine der ersten Fragen war so:" What about dating? Are you allowed to date boys in Germany?"    Und ich musste mich so zusammenreißen um nicht zu lachen. Ich war kurz davor zu sagen: "Me dating boys?! Hahaha best joke. I'm going to die with 30 cats!" :D ich weiß nicht mehr was ich gesagt habe, aber wir haben uns dann über Haustiere unterhalten :D

Es war richtig schön mit ihnen zu reden und zu hören, das ich nicht einfach nur ein Jahr bei ihnen leben soll, sondern dass sie meine amerikanische Familie sind und dass ich als ein vollwertiges Familienmitglied gelte. Es ist so schön zu hören, dass sie sich so auf mich freuen! Und ich kann nur sagen: "Das beruht auf Gegenseitigkeit!" Ich hab echt das Gefühl, dass wir super zusammen passen,denn Mark und LeeAnn sind genau so verrückt wie ich :D

Leider konnten Zachary (hostbrother) und Teresa (jetzige ATS) nicht dabei sein, weil sie noch in der Schule sind. 

Wir haben beschlossen, dass wir jetzt alle paar Wochenenden skypen werden, damit man sich noch besser kennen lernt und einfach Zeit gemeinsam verbringt. Nicht nur miene hostfamily und ich, sondern auch meine Schwester und meine Eltern, denn die müssen ja schließlich ein Jahr ohne mich leben und wollen natürlich möglichst viel über meine zweite Familie wissen.

Ok ich hab jetzt wirklich viel geschrieben und bin schon ganz durcheinander. Durch die paar Minuten Englisch beim skypen und dem schreiben auf Facebook ist mein Deutsch schon echt bescheiden :D (wie das nur in den US sein wird... haha) 

Liebe Grüße

Nelly

Host family

10April2014

YAAAAAAAAAAAAAAAY!!!! ICH HAB MEINE GASTFAMILIE!! ASDFGHJJKLXRUTCDZVUC NBZXN

Hallo erstmal :D

wie ihr oben lesen könnt, habe ich meine host family bekommen :D 

ich werde nach Texas, genauer gesagt nach Harker Heights, kommen und dort auf die Harker Heights High School gehen. Ich kann es gar nicht glauben!

Völlig Ahnungslos checke ich meine e-mails (aus Gewohnheit) und da lese ich 'Deine Gastfamilie!'. Ich konnte es erst gar nicht glauben, hab dann aber doch, trotz Sprachlosigkeit, die Mail geöffnet. Direkt danach habe ich meine Mama auf der Arbeit angerufen und ihr erst mal ins Ohr geschrien! :D

Ich kann es immer noch nicht glauben!!

Ich werde bei meiner Hostmom, meinem Hostdad und meinem kleinen Gastbruder in Texas leben!!! 

In den nächsten Tagen werde ich noch Post mit mehr Infos von meiner Gastfamilie bekommen und kann es kaum erwarten, mit ihnen zu skypen! 

Das nächte update kommt dann mit mehr infos :D

x

Mein Abflugstermin ist übrigens der 19.08.14. Dann geht es erstmal für 3 Tage nach New York City zu den Orientation Days und danach mit dem Flieger weiter nach Texas!! :)

Ich muss mich erst mal wieder beruhigen :D ich zittere total haha :D

Das nächte update kommt dann mit den nächsten infos! :D

Fertiges Abschiedsbuch

22März2014

Hey,

ich bin's nochmal :D  Ich wollte euch mein fertiges Abschiedsbuch zeigen :)

Viel Spaß, beim ansehen :)

Das war jetzt aber wirklich der letzte Eintrag für heute :D

 

Cover

1. Seite 2. Seite 3. Seite Buchrücken

Überraschung und Infobrief Nr.2

22März2014

Hey Leute,

gestern kam der zweite Brief von AIFS. Zwar nicht mit der Post, aber dafür mit einer Überraschung!

Diese ist etwa 1.50m groß, stand plötzlich in der Reithalle und ist meine Oma! Ja richtig, meine Oma stand nach meiner Reitstunde in der Halle. Mit dem Brief in der Hand! Ich komme mit dem Pferd am Zügel nichts ahnend aus der Halle und denke mir nur so "die kennst du doch irgendwo her!". Ich konnte es garnicht fassen, dass da meine Oma steht. Eigentlich wäre es ja nichts Besonderes, aber sie wollte eigentlich erst im Mai mit meinem Opa aus den US zu uns kommen. Aber nein, Oma hat meine Schwester und mich überrascht, um an meinem Geburtstag da zu sein! Danke für die gelungene Überraschung<3!

Zu Hause ging es dann weiter, als sie erstmal amerikanische Süßigkeiten an mich und meine Schwester verteilt hat! Und glaubt mir, die sindder Hammer! Oreos kennt man ja auch hier, aber PopTarts gibt es nur in Amerika. Als ich in den Weihnachtsferien meine Tante in den US besucht habe, habe ich die massenhaft gegessen! Für alle, die bis jetzt noch nichts von den Dingern gehört haben: Das sind eine Art Keks, welcher gefüllt mit Schokolade, Erdbeeren usw ist und eigentlich zum Frühstück gegessen wird. Ich esse die einfach zwischendurch. Morgens sind die viel zu mächtig. Man steckt die einfach in den Toaster, oder legt sie kurz in die Mikrowelle, um sie auf zu wärmen. Klingt komisch, sollte man aber mal probiert haben. Das Zeug schmeckt fantastisch!

 

Ok das war's erstmal von mir. :)

LG Nelly 

 

ehehe PopTarts, Oreos, gesalzene Mandeln, Donut sticks und natürlich der Brief:

 Überraschung

Auf dieser Seite werden lediglich die 20 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.